Craniosacral Therapie


Die Craniosacral Therapie wurde am Anfang des 20. Jahrhunderts auf der Basis der Osteopathie weiterentwickelt. Der Name Craniosacral setzt sich aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen.

 

Die beiden Pole Cranium und Sacrum bilden mit den Gehirn- und Rückenmarkshäuten (Membranen) eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen.

 

Hinter den rhythmischen Bewegungen der Gehirnflüssigkeit ist eine Kraft. Sie wird Primäre Atmung oder Lebensatem genannt – der Zündfunke, der das gesamte System in Gang bringt. Diese Kraft durchströmt, verbindet und belebt alle lebenden Organismen. Dieser Lebensatem drückt sich im ganzen Körper aus und reguliert alle Körperfunktionen.

 

Veränderungen in diesem System geben die nötigen Hinweise für die therapeutische Arbeit mit den betroffenen anatomischen und energetischen Strukturen.

Behandlung

Ein erstes Gespräch dient der Standortbestimmung, der Klärung der Bedürfnisse, sowie des therapeutischen Auftrags und des Vorgehens. Die Therapie kann verbal begleitet oder in Stille stattfinden.

 

Der ganze Körper wird in die Behandlung mit einbezogen. Mit größter Sorgfalt, Achtsamkeit und Wertfreiheit wird der Persönlichkeit der Klienten begegnet. Mit feinen manuellen Impulsen, welche eine Eigenregulierung des Körpers einleiten, werden die Klienten auf dem Weg zur Selbstheilung begleitet. Mit sanften, gezielten Berührungen spricht die Therapie den Menschen in seiner Ganzheit an; Körper, Geist und Seele.

 

Die Craniosacral Therapie ist vielseitig und effizient, sowohl bei der Behandlung von körperlichen als auch von seelischen Beschwerden. Ihre Körperwahrnehmung wird vertieft. Die auftretenden Empfindungen und Gefühle sind wichtige Aspekte dieser Arbeit und können mit Gesprächen begleitet werden. Sowohl die Gesundheit im Menschen wird unterstützt und Ressourcen werden gestärkt, so dass positive Veränderungen stattfinden können. Menschen jeden Alters, vom Neugeborenen bis hin zum betagten Menschen können mit dieser Therapie behandelt werden. Die Craniosacral Therapie ist wohltuend und stärkend für alle Menschen.

 

Die Klienten liegen in bequemer Kleidung auf einer Behandlungsliege. Die Behandlung kann auch im Sitzen oder bei Kindern in Bewegung erfolgen.

Indikationen

  • Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall
  • Nach Schleuder-, Sturz- oder Stauchtrauma
  • Schulter-, Nacken- und Rückenprobleme
  • Zahn- und Kieferproblemen
  • Menstruationsbeschwerden / Beschwerden in den Wechseljahren
  • Regulation für den Bewegungsapparat, die Organe, das vegetative und zentrale Nervensystem
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Sinusitis und Tinnitus
  • Erschöpfungszustände / Stress
  • Schlafstörungen
  • Burnout-Syndrom
  • Konzentrations- und Lernschwierigkeiten
  • Depressionen
  • Unterstützung in belastenden Lebenssituationen
  • usw.

Die Craniosacral Therapie ersetzt keine ärztliche oder psychologische Behandlung.


Craniosacral Therapie ● Heidi Gisler ● 6460 Altdorf ● Tel. 078 714 04 18 ● kontakt@heidi-gisler.info