Bachblüten Therapie


Bei der Bachblüten Therapie werden hauptsächlich aus Blüten gewonnene Präparate zur Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden eingesetzt. Das Augenmerk liegt dabei insbesondere auf dem emotionalen
Befinden der Klienten.

Grundlagen

Edward Bach ging davon aus, dass alle Krankheiten auf eine Störung des seelischen Gleichgewichts zurück-zuführen sind. Jeder Krankheit liegt, seiner Ansicht nach, ein negativer Gefühlszustand zugrunde. Deshalb steht
bei der Bachblüten Therapie die Behandlung der jeweiligen emotionalen Probleme im Vordergrund.

Bach entwickelte ein System von insgesamt 38 disharmonischen Seelenzuständen der menschlichen Natur, wie zum Beispiel Angst, Unsicherheit, Einsamkeit, Überempfindlichkeit oder Ungeduld. Diesen Seelenzuständen, die bestimmte Beschwerden hervorrufen können, ordnete er 38 Blütenextrakte zu. Die energetischen Kräfte der Blütenessenzen können die negativen Emotionen positiv beeinflussen und somit zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele beitragen.

© 2019 Eskamed AG 02.08.21

Anwendung

Die Bachblüten Therapie eignet sich für alle Lebewesen jeden Alters. Die Bachblüten haben keine Wechsel- und Nebenwirkungen mit Arzneimitteln. Sie können daher mit jedem Behandlungs- und Therapieverfahren kombiniert werden. Sie können auch nicht überdosiert werden, da sie nicht auf körperlicher Ebene arbeiten, sondern auf

der Seelenebene. Dort können sie als Wegweiser verstanden werden. Die Kernaussage "Heile dich selbst" liegt dem Bachblüten-System zugrunde. So wie dein Körper einen Selbstheilungsmechanismus in sich trägt und

ständig neue Zellen bildet, um sich im wahrsten Sinne immer neu zu erschaffen, so wohnt auch deiner Seele

das Bestreben inne, deine Persönlichkeit immer wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

 

In unserer modernen, hektischen und von gesellschaftlichen Zwängen geprägten Zeit blockieren, missachten

oder überhören wir jedoch oft unbewusst die Führung unseres Höheren Selbst. Die innere Ordnung geht verloren und die Seele kann die Ausgeglichenheit nicht wieder herstellen, solange wir unsere innere Einstellung bzw. unser Verhalten nicht verändern. In der Folge kommt es zu psychischen Kurzschlussreaktionen wie Ängste, Sorgen, Stimmungsschwankungen oder negativen Emotionen, die sich bis auf den Körper auswirken können.

© Bach-Blüten-Portal 2021

Indikationen

  • Bewusstseinsentwicklung
  • Charakterstärkung
  • Harmonisierung von Verhaltens- und Gefühlsreaktionen (Angst / Unsicherheit / Mutlosigkeit usw.)
  • Schlafstörung
  • Erschöpfungszustände / Stress
  • Schlafstörungen
  • Burnout-Syndrom
  • Konzentrations- und Lernschwierigkeiten
  • Depressionen
  • Unterstützung in belastenden Lebenssituationen
  • usw.

Die Bachblüten Therapie ersetzt keine ärztliche oder psychologische Behandlung.


Craniosacral Therapie ● Heidi Gisler ● 6460 Altdorf ● Tel. 078 714 04 18 ● kontakt@heidi-gisler.info